Hausverwaltung

fotolia_717800_xs_klein.jpgSchluss mit dem Papierkrieg

Die Suche nach dem optimalen Hausverwalter ist kein Zufall mehr, ein hin und her zwischen mehreren Hausverwaltern Vergangenheit.

 

 

 

 

Die Haus- oder Immobilienverwaltung befasst sich mit der wirtschaftlichen und technischen Verwaltung von Wohn- und Geschäftshäusern, wobei der Umfang individuell vereinbart werden kann. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen der Mieten- und der WEG-Verwaltung.

Die regulären Verwaltungsaufgaben der Mietenverwaltung beinhalten üblicherweise folgende Dienstleistungen:
  • Abschluss und Kündigung von Mietverträgen, die Neuvermietung einschließlich Mietersuche, die Regelung sämtlicher Angelegenheiten mit den Mietern, die Abnahme und Übergabe der vermieteten Einheiten bei Mieterwechsel,
  • Entgegennahme und Abrechnung von Kautionen,
  • Einziehung der Mieten und Betriebskosten, die Abrechnung der Betriebskosten gegenüber den Mietern, ggf. die Beitreibung rückständiger Zahlungen,
  • Heiz- und Betriebskostenvorauszahlungen nach den gesetzlichen Bestimmungen anzupassen bzw. vereinbarte  Heiz- und Betriebskostenerhöhungen geltend zu machen,
  • pünktliche Zahlung aller, das Objekt betreffenden Steuern, Abgaben, Zinsen und sonstigen Lasten, inklusive Wartungs- und Handwerkerrechnungen,
  • Überwachung des Versicherungsschutzes für das Objekt, die pünktliche Zahlung der Versicherungsprämien und die Regulierung eventueller Schadenfälle,
  • Einhaltung der Hausordnung zu überwachen und bei Verstößen abzumahnen oder sonst in geeigneter Weise einzuschreiten,
  • Vertretung des Auftraggebers im Zusammenhang mit dem Objekt gegenüber allen Behörden,
  • Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Heizungs-, Sanitär- und sonstigen Anlagen des Objekts,
  • Information des Auftraggebers über alle wichtigen und/oder ungewöhnlichen Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Objekt.
Die WEG-Verwaltung richtet sich nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG). Die wichtigsten Aufgaben des Hausverwalters sind.
  • Eigentümerversammlung einberufen und durchführen,
  • Wohngeldabrechnungen und Wirtschaftspläne erstellen,
  • Einstellung und Freisetzung von Hilfskräften (Hausmeister, Reinigungspersonal, etc.) soweit erforderlich, sowie Bestimmung und Überwachung ihrer Tätigkeit
  • Veranlassung und Überwachung aller notwendigen laufenden Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen
  • Betreuung und Überwachung von Umbauten, Ausbauten, Modernisierungen und größeren Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen.